Direkt zum Hauptbereich

Weihnachtskleid Sew Along 2016, Teil 1

Es geht wieder los, der WKSA2016 auf dem MeMadeMittwoch-Blog. Eine wirklich schöne Tradition, die mir großen Spaß macht. Dieses Jahr bin ich das dritte Mal mit dabei.

2013 - Nicht so der Burner. Ich habe mich in dem Kleid nicht wohlgefühlt und inzwischen ist es auch entsorgt.
2014 - Ein toller Schnitt! Das Kleid war super, ich mag es sehr, aber der Stoff grenzt das Tragen etwas ein.
2015 - Endlich stimmt hier alles. Der Schnitt, der Stoff - das perfekte Kleid. Und als i-Tüpfelchen gab es noch den Rock dazu.

So will ich 2016 auch wieder beenden. Mit einem Kleid, das nicht zu viel Schnickschnack hat, und gerne auch an anderen Tagen getragen werden kann. Stoff habe ich genug gesammelt. Da ich dieses Jahr nicht allzuviel genäht habe, ist mein Lager für meine Verhältnisse ziemlich gut gefüllt.

Mit dem Schnitt ist es nicht ganz so einfach.
An Weihnachten will man ja immer ein bisschen schicker sein also sonst.
Aber das Kleid muss trotzdem bequem sein.
Es muss viel Essen und Wein und Plätzchen reinpassen.
Es darf nicht knittern, wenn man lange sitzt.
Es darf einem nicht zu warm und nicht zu kalt darin sein.
Und obendrein sollte der Stoff pflegeleicht sein, falls einem der in Soße getränkte Kloß auf den Schoß fällt.

Ich denke, für mich ist dieses Jahr dieser Schnitt eine ganz gute Wahl.

Burda 08/2009

Ich schleiche schon länger um dieses Kleid herum, aber bis dato kam es für mich als Weihnachtskleid nicht in Frage. Da ist kein Bums dahinter. Das Kleid muss doch was hermachen, es muss einen weit schwingenden Rock haben, Glitzer und Tamtam.So dachte ich zumindest.

Mit den Jahren habe ich mich da sehr gewandelt, und es ist mir jetzt viel wichtiger, dass das Kleid einen bequemen Schick hat. Und ich das noch mal tragen kann. Und ich nicht den ganzen Abend die Luft anhalten muss. (Ich werde eines Tages im Jogginganzug Weihnachten feiern, ich sehe das schon kommen.)

Bei der Stoffwahl bin ich mir noch nicht so sicher, aber evtl. wird es dieser Strickstoff werden.


Ich muss nochmal in Ruhe gucken, vor allen Dingen wegen den Falten am Vorderteil vom Rock. Das soll auf alle Fälle kein Geschwulst werden. Vielleicht ist der Stoff auch zu labberig für solche Falten mal sehen.

Evtl. gibt es auch ein Probekleid, denn ich will auf alle Fälle vermeiden, dass der Rücken zu lang oder das Oberteil zu kurz ist.

Und obwohl das jetzt sehr gefährlich ist, gehe ich mal auf dem MeMadeMittwoch-Blog gucken, was die anderen Damen so nähen. Die Inspiration ist doch  gerade bei diesem Sew Along immer recht groß.

Kommentare

  1. Dein Kleid von letztem Jahr ist wirklich rundum schön! Deine Schnittwahl für dieses Jahr kann ich sehr unterstützen, das war mein erstes richtiges Kleid zu Weihnachten 2011. Es hat durch die Falten vorne etwas besonderes, besonders gut gefällt mir die Ausschnittlinie. Ich bin gespannt, wie Du weiter vorgehst und ob der Stoff dafür geeignet ist.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag deinen Strickstoff sehr. Der könnte mir auch gefallen.
    ich schau dir gern weiter zu :)
    LG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    es ist eine hervorragende wahl für ein festliches kleid!
    da ich dieses kleid selbst 2 mal und mit den kurs-frauen zig mal genäht habe, möchte ich dir paar tipps von vorne herein geben.
    deine stoffwahl ist schon mal super.denn die romanit/winterjersey/strickkleider sitzen bei dem schnitt besser als die gebewten stoffe.
    was ich dir noch definitiv rate- einen separaten saumbeleg für vorderteil zu machen. denn wenn man den saum eifach umknicket, so wie burda es vorgesehen hat- gibts immer sichtbare fältchen unten-ist ja auch nicht zu vermeiden bei dem boden,wenn es angeshcnitten umschlagen wird. und..90% braiuchen etwas andere schulterneigung- direkt am hals muss von der neigung an der shculterlinie etwas weg, dann liegt das kleid flach.ansonsten frag mich ich zeige dir.
    liebe grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Genau um dieses Kleid "schleiche" ich auch schon eine Weile ;) Ich denke, das wird Dir sehr gut stehen.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  5. Bequemer Schick hört sich für mich genau richtig an und den Strickstoff finde ich sehr hübsch; da schaue ich dir gerne zu.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Die Schnitt Auswahl gefällt mir gut.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  7. Die Schnitt Auswahl gefällt mir gut.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  8. Deine Schnittmusterwahl von diesem Jahr gefällt mir sehr! ... und Julia hat ja auch schon tolle Tipps für die Umsetzung gegeben, jetzt dürfte nichts mehr schief gehen. LG, Anni

    AntwortenLöschen
  9. Ich gebe Dir Recht, mit den Jahren erkennt man immer besser welche Kleidungsstücke funktionieren und dann auch öfter getragen werden. Der Schnitt für Dein Kleid ist sehr schön. Die Falten auf dem Bauch verlangen m.E. nach einem dünnen Stoff, damit es nicht zusehr aufträgt - das wäre bei mir ein sehr kritischer Punkt. Falls das Kleid gefüttert wird, würde ich in jedem Fall beim Futterrock ohne Falten arbeiten umd die Wulst-Gefahr zu reduzieren. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. Das Modell gefällt mir auch richtig gut! Das wäre auch genau mein Stil! Da freu ich mich schon auf dein Ergebnis!

    AntwortenLöschen
  11. Um diesen Schnitt schleiche ich auch schon eine Weile herum, erst letztes Wochenende hatte eine Frau dieses Kleid an und es sah klasse aus. Tendenziell rate ich auch zu einem nicht tu dicken Stoff. LG Carola

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ein Schnitt, der genau Deinen Wünschen entspricht. Und der Stoff gefällt mir auch. Das wird schick UND kuschelig.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ein Schnitt nach meinem Geschmack! Ich mag solche Kleider und bin echt auf Deine Version gespannt!

    Herzliche Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  14. Ein sehr schöner Schnitt. Durch den Stoff hast Du bestimmt ein bequemes aber dennoch klassisch-elegantes Kleid. Ich bin sehr gespannt. Lg Annette

    AntwortenLöschen
  15. Sieht nach einem Volltreffer aus. Wenn Sewing Galaxy das sagt wird das toll! Wobei ich mir das aus schwarzem Romanit auch gut vorstellen kann.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schöner Schnitt und einen feinen Stoff hast Du dazu. Ich bin gespannt auf Deine Version. LG Ina

    AntwortenLöschen
  17. Der Schnitt und deine Stoffwahl gefallen mir. Kann mir das fertige Kleid gut vorstellen.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  18. Das Burdakleid ist toll! Gefällt mir auch immer wieder.
    Ob das mit Strick oder Jersey funktioniert? Die Falten brauchen ja doch bissel Stand.
    LG

    AntwortenLöschen
  19. Ach, solange es eine schicke, selbstgenähte Jogginghose ist.. :)

    Ich freue mich schon auf das nächste tolle Stück von Dir!

    AntwortenLöschen
  20. Ah das Kleid ist toll, das habe ich auch schon mal genäht. Ist mir dann leider bei der ersten Wäsche eingelaufen. Auf die Idee, den Schnitt aus Romanit zu nähen wäre ich nie gekommen. Aber da die Ärmel bei mir etwas eng ausfielen, könnte das durchaus 'ne gute Wahl sein.

    Bin gespannt!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!